Der Schlenken und seine umliegenden Ortschaften und Gemeinden

German English  
     
  [ HOME ]
   
  [ Der Berg ]
  [ Höhlen ]
  [ Almhütten ]
  [ Gasthäuser ]
  [ Gemeinden ]
  [ Wanderwege ]
  [ Bikerrouten ]
  [ Skitouren ]
  [ Wetter, Lawinen ]
  [ Anreise ]
  [ Fauna ] [ Flora ]
  [ Geschichte ]
  [ Bildergalerie ]  neu
  [ Veranstaltungen ]
  [ Umweltschutz ]
  [ Was zum Lachen... ]
  [ Links ]  [ Download ]
   
  [ Kontakt ] [ Impressum ]
     


Ortschaften

Die Luft-Aufnahme stammt aus dem GIS-Online-System des Landes Salzburg.
Das Gebiet um den Schlenken gehört hauptsächlich zu 3-4 Gemeinden.
(Bad Vigaun, Adnet, Krispl/Gaißau, St.Koloman)
Hier finden Sie die Links und Homepages zu den einzelnen Gemeinden.
 
Der Schlenken und seine angrenzenden Gemeinden
  
  Bad Vigaun http://www.vigaun.salzburg.at/
http://www.bad-vigaun.at/
 
Bad Vigaun - Pfarrkirche  
5424 Bad Vigaun - Region Salzachtal / Tennengau
Einwohnerzahl: ca.1950, Größe 17,55 km², Seehöhe 468 m
 
Pfarrkirche (spätgotische, dreischiffige Hallenkirche mit
barockem Hochaltar) Kirche in St. Margarethen mit der
marmornen Außenkanzel
(gilt als Perle unter den Kirchen des Salzachtales)
Heimatmuseum im "Mesnerhäusl aus 1790"
Bruderloch (zweitälteste christl. Kultstätte des Landes Sbg.)
Naturdenkmal Schlenkendurchgangshöhle
Naturdenkmal Römerbrücke
(älteste bestehende Brücke im Land Salzburg)
Naturbad Taugl
  
Gemeindewappen - Bad Vigaun
Gemeinde-
Wappen
  
  Adnet http://www.adnet.salzburg.at/  
Adnet
Adneter Marmorvase
 
5421 Adnet - Region Salzachtal / Tennengau
Einwohnerzahl: ca.3300, Größe 30 km², Seehöhe 484 m
 
Spätgotische Pfarrkirche, Marmorbrüche, Gletscherschliff,
Marmormuseum, Marmorlehrpfad, Adneter Moor
Baden - Wiestalstausee Canyoning, Pferdekutschenfahrten,
Langlaufloipe, Fischen, Rad & Biking, Tennis
 
Das Marmordorf verdankt seine Entstehung und seinem
Namen zwar nicht unmittelbar seinem Gesteinsvorkommen,
doch hat es sich gerade durch den Marmor und durch
Können und Fleiß seiner Steinhauer weithin in aller
Herren Länder einen klingenden Namen gemacht.
 
   Gemeindewappen - Adnet 
  
  Krispl (Gaißau) http://www.krispl.salzburg.at/  
Krispl  
5421 Krispl/Gaißau - Region Salzachtal / Tennengau
Einwohnerzahl: ca. 900, Seehöhe 927 m
 
Krispl-Gaißau ist ein erholsames Bergdorf im Tennengau.
In klimatisch guter, nebelfreier und ruhiger Voralpenlandschaft
finden Sie Entspannung und Erholung zu jeder Jahreszeit. Im
Sommer ist das Bergdorf seit Jahren der Geheimtip für den
Freund schöner anregender Bergtouren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Winter: Sesselbahnen, Schi-, Übungslifte
führen von den Talorten bis in Höhen von 1600m und erschließen Abfahrten von zusammen über 50 Kilometern Länge.
 
 
   Gemeindewappen - Krispl
  
  St. Koloman http://www.stkoloman.salzburg.at/  
St.Koloman  
5423 St. Koloman - Region Salzburg-Land / Tennengau
Einwohnerzahl: ca.1450, Größe 57 km², Seehöhe 851 m
 
Pfarrkirche (errichtet 1506) dem Hl. Koloman geweiht.
Wilhelmskapelle: eine kleine Waldkapelle aus Holz. Rund um
die Wilhelmskapelle sind alte Kultstätten, diese weisen auf die
frühe keltische Besiedlung hin.
St. Kolomaner Gletscherschliff: Dieses Naturdenkmal stammt
aus der letzten Eiszeit und hat eine besondere Form erhalten,
als vor rund 50.000 bis 100.000 Jahren der aus dem Lammertal
kommende Gletscher mit seinen im Eis eingeschlossenen
Moränensteinen den Felsenuntergrund in eigentümlicher Weise
zeichnete.
 
  Gemeindewappen - St.Koloman
  
  Kuchl http://www.kuchl.net/  

Kuchl

 
A-5431 Kuchl - Region Hallein / Tennengau, Markt
Einwohnerzahl: ca.6200, Größe 46,89 km², Seehöhe 468 m
 
Römerbrücke in Richtung Vigaun (Taugl)
Römerstraße in Georgenberg
Georgenberg - erste Besiedelung in keltischer Zeit
Kirche St. Georg,
Pfarrkirche Kuchl, Patrozinum: Maria Himmelfahrt
Naturpark Kühschwalb, Schleierfall, Gollinger Wasserfall
 
Kuchl ist eine Schulort: neben Volks- und Hauptschule
befinden sich die Berufsschule für Tischler und Tapezierer,
die Berufs- und Fachschule für Sägewerker Österreichs,
das Holztechnikum Kuchl, die Fachschule für Holzwirtschaft
sowie der Fachhochschul-Studienlehrgang in diesem Ort.

 
   Gemeindewappen - Kuchl
  
  Hallein http://www.hallein.gv.at/  
Hallein  
5400 Hallein - Region / Tennengau, Bezirkshauptstadt
Einwohnerzahl: ca.20.000, Größe 27 km², Seehöhe 450 m
 
Historische Altstadt, Stillle-Nacht-Gedenkstätte
Marienkirche in Bad Dürrnberg (Wallfahrtskirche)
Keltenmuseum,
Salzbergwerk (Erlebnis und Kultur),
Keltenfreilichtschau,
Bergbaumuseum,
Salzbergbahn zum Salzbergwerk,
Dürrnberger Knappenwege, Radwanderwege,
Freibad Schloß Wiespach,
Solehallenbad im Kurhaus St. Josef,
Halleiner Glashütte,
Golfplatz in Rif, Tennisplätze,
Schigebiet Dürrnberg-Zinken-Roßfeld,
umfangreiches Kulturangebot (Halleiner Kulturforum,
Dürrnberger Konzerte, Folkfestival, Adventprogramm)
 
   Gemeindewappen - Hallein
  
  Oberalm http://www.oberalm.at/  
Oberalm
5411 Oberalm - Region Tennengau / Salzburg
Einwohnerzahl: ca.4.000, Größe 6,38 km², Seehöhe 452 m
 
Schloss Haunsperg, Schloss Winkl, Schloss Kahlsperg
Schrannentisch, Kirche, Oberalm liegt zwischen der Bezirks-
hauptstadt des Tennengaus, Hallein (2 km) im Süden und der
Landeshauptstadt Salzburg (14 km) im Norden. Erste Nennung
Oberalms in der Breves Notitiae aus dem Jahr 789.
Reges Vereinsleben (über 40 Gruppen und Organisationen)
  
  Gemeindewappen - Oberalm
  
  

 
 Letzte Änderung: 05.01.2007  
Mail an... Mail an den Webmaster